Selbstfindung

Was ist das eigentlich?

Unsere Gesellschaft ist durch die Auswirkungen des (neoliberalen) Wirtschaftslebens geprägt. Höher, weiter, schneller. Wir sind Getriebene in einer Welt einer immer größer werdenden Informationsflut. Alles muss jetzt und sofort passieren. Ferngesteuert werden wir zu Erfüllungsgehilfen in einem kranken System. Den Bezug zu uns selbst haben wir schon lange verloren.

Auch den Bezug zu unserer Arbeit. Wir empfinden sie als sinnlos, häufig als sinn-entleert. Viele von uns hadern mit ihrer Berufswahl. Vor allem in der Mitte unseres Berufslebens. Die (gefühlte) Pflicht zu ständiger Erreichbarkeit und der Leistungsdruck tun ihr Übriges.

In der Freizeit hoffen wir, die ersehnte Entspannung zu finden. Doch das gelingt nicht. Oder nur in begrenztem Umfang. Viele haben für sich Yoga und Meditation als Ausgleich zum hektischen Alltag entdeckt. Und am nächsten Tag dreht sich das Hamsterrad weiter.

Also soll‘s der Urlaub richten: Die Batterien wieder aufladen. Körperlich und seelisch. Wir suchen nach einem spirituellen Mehrwert, einer seelischen Bereicherung, nach Ruhe, nach einer Auszeit. Und nach Selbstfindungs-Methoden, um unser Leben zu verändern. Wir wollen (wieder) glücklich und zufrieden sein. Mit uns im Reinen.

Hier beginnt das, was unter die Begriffe Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung fällt. Im Endeffekt geht es darum,

  • sein eigenes Ich zu erkunden,
  • Stärken, Schwächen und Potenziale zu entdecken,
  • seiner ur-eigenen Berufung zu folgen,
  • Krankmachende Einflüsse abzuwenden oder zu verarbeiten,
  • den Herausforderungen des Alltags besser zu begegnen und
  • seinem Leben insgesamt mehr Qualität zu verleihen.

Zum Thema – Methoden

 Die spirituelle Reise zu sich selbst: Persönlichkeitsentwicklung

Eine Reise (im Sinne einer Ortsveränderung) und eine spirituelle Erfahrung sind miteinander verwandt.

Egal ob Erholungsurlaub oder Studienreise, der Mensch sehnt sich danach, Monotonie hinter sich zu lassen. Dieses Loslösen vom Alltag soll durch Raumüberwindung – eben die Reise – erreicht werden. Eine Reise hat immer auch die Struktur einer spirituellen Erfahrung, auch wenn sie keinen spirituellen Mehrwert hat.

Die Heilsuchung als Transzendierung des Alltags – das Spirituelle – lässt sich auf das Reisen übertragen. Eine Heilung verläuft in drei Phasen: Trennung (Abreise), Umwandlung (Aufenthalt am Urlaubsort/Reise), Wiedereingliederung (Rückkehr). Der heute im Englischen gebrauchte Begriff für Erholung recreation leitet sich nicht von Ungefähr vom re-creatio (Neuerschaffung) ab.

Wir gehen davon aus, dass eine spirituelle Reise eine dementsprechend größere Wirkung hat. Die „Umwandlung“ funktioniert besser, da sie an einem anderen Ort erfolgt. Losgelöst vom „störenden“ Alltag.

Unser Tipp:

Ist Selbstfindung eine Therapie?

Ja. Im Gegensatz zum Begriff Psychotherapeut, ist der Begriff Therapie nicht geschützt. Therapieren darf also jeder. Und das Feld der Selbstfindungs-Therapien ist ein weites. Es gibt eine kaum überschaubare Zahl an Methoden. Einige haben in der Schulmedizin Einzug gehalten, manche erscheinen esoterisch oder muten zumindest fremd an.

„Wer heilt hat Recht.“ Neben Schulmedizinern gibt es andere Heil-Praktiker, die sich aber nicht Therapeuten nennen dürfen. Das sind Heilpraktiker nach dem deutschen Heilpraktikergesetz, Schwestern in Klöstern, spirituelle Wegbegleiter, die mit einer christlich-spirituellen Ausbildung aufwarten oder Coaches, die eine Ausbildung in einer Methode absolviert haben. Außerdem Yogalehrer, Meditationscoaches, Hypnose-Begleiter und so weiter.

Wie finde ich die richtige Selbstfindungs-Therapie?

Darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Richtig wäre: Durch Ausprobieren. Meist gelangt man durch Mund-zu-Mund-Propaganda auf eine Methode, oder durch Stöbern im Internet.

Und auch hier gilt: Viele Wege führen nach Rom. Es gibt nicht eine richtige Methode. Aber es gibt einige, die bekannter und etablierter sind als andere. Familienstellen zum Beispiel, ist eine relativ bekannte Methode. Das Geführte Zeichnen als Methode der Initiatischen Therapie dagegen dürften nur wenige kennen.

Andere Anbieter haben Ihre eigene Methode entwickelt, wie der Schweizer Diplom-Psychologe Daniel Hauenstein die Mentalprozesstherapie.

Sie sollten auf jeden Fall auf Ihren Bauch hören. Und das eine oder andere ausprobieren. Unsere Anbieter hier auf Portal beantworten Ihnen alle Fragen.

Lesen Sie auch diese Beiträge: