Was ist Schamanismus?

Schamanentrommel
Der Text wurde von Werner Gertz geschrieben.

Was ist Schamanismus?

Die in Österreich beheimatete „Foundation for Shamanic Studies Europe“ (FSS) erklärt den Begriff wie folgt: Der Ausdruck Schamanismus stammt aus dem Tungusischen (Sibirien, Mongolei, China ) und meint eine Person (Mann oder Frau), die absichtsvoll veränderte Bewusstseinszustände aufsucht, um (mentale) ‚Reisen‘ in andere Wirklichkeiten, die sog. ‚nicht-alltägliche Wirklichkeit‘ zu unternehmen. Die Absicht ist dabei, der Gemeinschaft zu helfen.“
Auf ihren Reisen können Schamanen etwa Hinweise bekommen, wie sie Krankheiten erkennen und Kranken helfen können. Sie sorgen für gute Ernten und suchen und finden Lebensnotwendiges für ihren Stamm. Sie lösen Konflikte und führen Versöhnung herbei.
Traditionelle Formen des Schamanismus hat es zu jeder Zeit und in allen Kulturkreisen gegeben. Das darin liegende tiefere Wissen und Vermögen wurde immer wieder neu entdeckt, erforscht und moderneren Gestaltungsformen zugeführt.

Über das schamanische Seminar in Namibia

Gegenstand des Seminars ist der moderne Core-Schamanismus, über den Christina Mahler, eine in der Schweiz und in England praktizierende Schamanin, schreibt: „Der Schamanismus ist eine Methode der Bewusstseinserweiterung, die uns auf direktem Weg zu Offenbarungen und spirituellen Erfahrungen führt, ohne dass diese durch beschränkende Weltanschauungen oder Organisationen gefiltert werden. Der Schamanismus umfasst eine Reihe von Techniken, die dazu dienen, Energie, Kraft, Visionen, Heilung und Kreativität zu erlangen. Die meisten dieser Techniken sind einfach und lassen sich erlernen. So mysteriös das Ganze auch klingen mag – der Schamanismus ist eine ausgesprochen praktische und sehr ergebnisorientierte Methode. Dass er Zehntausende von Jahren intakt überlebt hat, hat einen ganz einfachen Grund: Er funktioniert.“

Der Schamanismus kennt verschiedene Methoden, die geistige Welt um Informationen und Heilung zu bitten. Eines der wirkungsvollsten Werkzeuge, die ein Schamane gemeinsam mit seinem Klienten nutzen kann, ist die „Schamanische Reise“. Während diesen Reisen wird mit einer Handtrommel in einem bestimmten Frequenz-Spektrum getrommelt, um den notwendigen Gehirnzustand (sog. Alpha-Zustand) zu erreichen.

Dabei kann es zu kraftvollen und wunderbaren Heilungen kommen, Schwierigkeiten können sich überraschend klären, im Hinblick auf Problemsituationen entsteht nicht selten eine spontane Entscheidungsfähigkeit, und kritische Blockaden lösen sich oft auf verblüffend leichte Art.

In unseren Seminaren werden die wesentlichen schamanischen Techniken vermittelt und von den Teilnehmern intensiv einzeln und paarweise unter Anleitung ausgeführt.

Schamanismus – Der Seminarinhalt im Überblick

Verfasser: Inge Mausberg

Dieses Seminar findet in Namibia statt

Stufe I – Basis

Wir führen ein in das Weltbildbild der traditionellen Schamanen, das sich über drei Ebenen mit unterschiedlichen Qualitäten erstreckt. Mit Hilfe der schamanischen Trommelreise lernt jeder Teilnehmer des Seminars sein Krafttier und weitere spirituelle Helfer kennen, die für bestimmte Aspekte der schamanischen Heilung zur Verfügung stehen.

Stufe II – Heilverfahren

Wir stellen uralte Diagnoseverfahren zum Aufspüren energetischer Blockaden und spiritueller Erkrankungen vor und setzen mit Hilfe von Extraktionsverfahren und anderen energetischen Systemen Heilimpulse zur ganzheitlichen Genesung. Durchführung von Kreisheilungsritualen.

Stufe III – Seelenrückholung

Das schamanische Weltbild und die moderne Psychologie erkennen an, dass uns in schwierigen Lebensphasen Seelenanteile verloren gehen können. Mit ihnen gehen auch persönliche Stärken und Eigenschaften verloren, auf die wir keinen Zugriff mehr haben. In diesem Abschnitt der Ausbildung vermitteln wir schamanische Techniken, mit denen wir auf die Suche nach einem verloren gegangenen Seelenanteil gehen. Behutsam bringen wir ihn seinem „Eigentümer“ wieder zurück, ein Vorgang, der für jeden Teilnehmer ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur eigenen inneren Ganzheit darstellt.

Stufe IV – Naturwesen

An Kraftplätzen nehmen wir Kontakt zu den Naturwesen auf, zu den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde und spüren uns ein.

Stufe V – Die Reise nach Innen

Mit Hilfe unserer spirituellen Verbündeten und den erlernten Techniken führt uns dieser Abschnitt des Seminars zu unserem inneren Selbst. Wir gehen auf Reise zur Urverletzung und wandeln sie um in Stärke. Und wir befassen uns mit dem Prozess von Sterben und Tod, wie er sich aus schamanischer Sicht darstellt.

Stufe VI – Visionssuche

Zum Schluss der Seminarserie gehen wir auf schamanische Visionssuche. Wir erhalten einen Einblick in die Wirklichkeit unserer Seele und ihren Auftrag für unser Leben.

Dieses Seminar befähigt die Teilnehmer, die gezeigten Methoden für sich selbst, für andere und zur Heilung von Mutter Erde anzuwenden. Jeder Teilnehmer erhält detaillierte Unterlagen und ein Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an den Methoden der Schamanischen Heilkunst ausweist.

Weitere Informationen zu Schamanismus, dieses Seminar und Namibia:

Marisana -Praxis für Schamanische Heilkunst

Interview mit Werner Gertz Schamanismus – „So als werde etwas Verschüttetes hervorgeholt“

Buchtipp:

Schamanische Reisen in andere Welten: Unterwegs in der nicht-alltäglichen Wirklichkeit

Preis: EUR 14,99

(0 Bewertungen)

12 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 14,99

Schamanismus – im Licht der modernen Naturwissenschaften erklärt und mit 50 Fallbeispielen erläutert
Aus dem Vorwort von Monnica Hackl:

„Werner Gertz ist mit seinem Buch das Kunststück gelungen, die Dimension des Schamanismus in moderne Sprache und in moderne Begriffe zu fassen. So beantwortet er die vielen Fragen, die der Leser stellen möchte, schon im Voraus: Was sagt, die Naturwissenschaft zum Schamanismus? Was geschieht im Bewusstsein, und welche Art von Bewusstsein braucht ein Schamane?

Sehr kompetent und verständlich wird der Leser in diese Themen hineingeführt und weiß am Ende, dass es nicht unvernünftig ist, die Realität der Anderswelt zu akzeptieren.
Der nächste Schritt führt dann auch direkt in die Zauberwelt der Schamanen hinein und zwar mit vielen praktischen Beispielen. Erfahren Sie dabei, wie sich die verschiedenen Wirklichkeiten zum Guten verändern lassen.
Der Autor zeigt auf, dass es immer eine Möglichkeit geben kann, seinen Lebensweg zu korrigieren und zum Positiven hin zu wenden.“

Lesen Sie authentische Berichte – vielfach berührend, manchmal lustig und oft dramatisch.

Tauchen Sie mit diesem Buch ein in den modernen Schamanismus in Theorie und Praxis.

Kurze Zusammenfassung des Inhaltes

Aufbauend auf dem traditionellen Schamanismus, der meist als eine eher exotische Form spirituellen Wirkens gesehen wird, gibt es in der Gegenwart eine aktive moderne schamanische Praxis, in der das traditionelle tiefere Wissen und Vermögen immer wieder neu entdeckt, erforscht und moderneren Gestaltungsformen zugeführt wird.
Eine der wirkungsvollsten Methoden, die geistige Welt um Informationen und Heilung zu bitten, ist die „Schamanische Reise“. Sie wird im Buch in ihren einzelnen Aspekten beschrieben.

Wunderbare Heilungen

Dabei kann es zu kraftvollen und wunderbaren Heilungen kommen, Schwierigkeiten können sich überraschend klären, im Hinblick auf Problemsituationen entsteht nicht selten eine spontane Entscheidungsfähigkeit, und kritische Blockaden lösen sich oft auf verblüffend leichte Art.
Selbst neuzeitliche Wissenschaftler widmen sich diesen Schätzen, sofern sie in der Lage sind, das akademische, stark reglementierte Feld wissenschaftlicher Forschung zu weiten und mit den Erfahrungshorizonten des Nicht-Sichtbaren zu verknüpfen.

Das Buch schlägt eine Brücke zwischen alternativer Heilkunst und moderner Medizin

Innerhalb dieser neueren positiven Bewegung gibt es auch eine behutsame Annäherung zwischen der akademischen Medizin und den alternativen Heilkünsten (Komplementärmedizin). Gelingt diese, wird es dem Menschen eine konfliktfreiere Entscheidung ermöglichen, welche Art von Behandlung er beanspruchen möchte.

Daher wird in dem Buch eine Verbindung zwischen dem Weltbild des Schamanen und einer modernen Naturwissenschaft hergestellt. So kann denjenigen, die sich davon angesprochen fühlen, der Zugang zu geistigen Dimensionen erleichtert werden, die sie sonst höchstens philosophisch, aber nicht im alltäglichen Leben vermuten. Der Schamane selbst bedarf solcher wissenschaftlicher Beweise nicht, da seine Praxis eine Erfahrungswissenschaft ist.

Fallstudien aus der Praxis

Die Ausprägungen und Methoden des schamanischen Arbeitens sind vielfältig, und auch das Spektrum der jeweils vorliegenden thematischen oder gesundheitlichen Schwerpunkte der Klienten ist nahezu unüberschaubar. Deshalb enthält das Buch neben einer Einführung in diese Praxis rund 50 thematisch beispielhafte Fallstudien, anhand derer die Verläufe und Wirkungen modellhaft gezeigt werden. Die methodisch gegliederten Fallstudien erlauben dem Leser einen Einblick in die Breite und Tiefe des schamanischen Ansatzes. Auch komplexere Fallstudien werden behandelt, um darzustellen, wie konfliktreiche, überkreuz und mehrfach vertrackte Klientenanliegen schamanisch behandelt werden können.